FLOW XCRacer - leistungsstarker EN-D mit Charakter

Ueberzeugende Solidität

Seit Winter 17/18 ist der XCRacer auf dem Markt. Mit dem XCRacer startete auch so ziemlich der Markteintritt von FLOW Paragliders in Europa. Nicht optimal, mit einem EN-D den Markteintritt zu machen, denn die Kundschaft sucht vergeblich nach Referenzen, Erfahrungen mit der Marke und die Frage nach der Sicherheit bleibt bis auf Zertifizierungsergebnisse unbeantwortet.

Mittlerweile fliege ich den XCRacer seit zwei Saisons und habe viele tolle Flüge damit erlebt - darunter meinen ersten echten 200er...

Mit voller Ueberzeugung stehe ich hinter diesem Flügel, der mich in diesen zwei Jahren zwar gefordert aber nie im Stich gelassen und darum auch überzeugt hat. Ich habe sehr, sehr hohes Vertrateun in die Solidität der Kappe, die zwar mit eher labilen Ohren zuerst etwas verunsichert, in der Summe aber eine extrem solide Stabilität aufweist. Ich hatte nie einen "Zerstörer" oder einen Frontklapper (nur Entlaster) und auch nie einen echten halbseitigen Klapper. Was je nach Kontrolle, die Du ausübst öfter vorkommt sind die Ohren. Mein bisher grösstes "Aergernis" mit dem XCRacer war ein starker Verhänger den ich aber mit Geduld und der richtigen Leine wieder rausbekommen habe. Insgesamt also ein absolut gutes und solides Bild, das der XCRacer bei mir abgegeben hat. Darum stehe ich zu diesem Flügel!

Starker Charakter

Sicherheit ist ganz sicher eines der Hauptkriterien dafür, dass ein Flügel Spass macht - auch bei einem EN-D Schirm. Fliegen aber macht aus anderen Gründen Spass... Z.B, weil Du Dich in der Thermik wohlfülst und bei Querungen voll dabei bist. Der XCRacer hat in meinen Augen ein sensationelles Thermikverhalten - Du spürst sehr viel von dem, was in der Luft abgeht und fliegst dadurch automatisch in der Thermik mit einem gewissen Vorsprung und einem guten Gespür.

Ich kann jetzt aus eigenem Erleben behaupten, dass der XCRacer beim Beschleunigen der Hammer ist. Mit meinen 60 Jahren bin ich nicht mehr der Vollgaspilot. Ich weiss aber von anderen Piloten, dass der XCRacer bei starker Beshleunigung ein sehr gutes Gefühl vermittelt und die Stabilität zunehmend sei. Ich selber fliege gerne mit 1-2/3 Gas - mehr nicht. Worauf ich aber beim Fliegen hohe Aufmerksamkeit verwende ist das optimiere des Gleitens, was über die B-handles sehr effizient geht.  Die Gleitleistung ist absolut beeindruckend! Der Flugstil muss sich mit so einem Flügel anpassen - mitnehmen, statt alles auszudrehen....

My best flights on XCRacer

Verkaufen was man selber auch kennt...

Selber Fliegen, was ich verkaufen möchte - das ist die Idee, die ich mit dem XCRacer verfolge. Ich fliege ihn nun seit über einem Jahr und bin mit dem Flügel  sozusagen "zusammengewachsen". Ich fühle mich sehr wohl auf ihm und kann aktuell auch völlig auf einen "Ausweichflügel" verzichten. Ich fliege alle meine XC-Flüge mit dem XCRacer.

170 km FAI von der Ebenalp   XCONTEST  2018

131 km Dreieck ab Ebenalp   XCONTEST 2018

204 km Dreieck ab Riederalp  XCONTEST 2019

156 km Dreieck ab Mornera  XCONTEST 2019

143 km im Jura  XCONTEST 2019

144 km freie Strecke von der Riederalp ins Appenzellerland  XCONTEST 2019

FLOW XCRacer

 

Test im THERMIK-Magazin 9/18 

         

Hier geht es auf die Seite des Herstellers...   FLOW

Auf den folgenden Unterseiten findest Du weitere Infos....

- Technische Daten

- Testen und Kaufen

- FAQ

- weitere siehe Menueführung